0101__HEADER__MGK__1024x192.jpg, 26kB

NEUE ANTHROPOSOPHISCHE KUNSTTHERAPIE AUSBILDUNG

Infos und Anmeldung

AB 20. AUGUST 2019

Die Matthias Grünewald Kunstschule bietet
ab 2019 einen neuen Ausbildungsgang in
pädagogisch therapeutischen Profil an.

Neues ausführliches Curriculum und
Modulhandbuch erscheint Ende August.

Jesuitenschloss 1 in Freiburg / Merzhausen

Weitere Infos Einfach PDF-Link klicken!

MGK Artikelbild „Neuer Ausbildungsgang 2019”

Ausbildung

*Ausbildung zum anthroposophischen Kunsttherapeuten *

Im September 2011 hat ein berufsbegleitender Ausbildungsgang begonnen.

Der Unterricht findet in den Räumen der
Freien Waldorfschule Freiburg-Rieselfeld statt.
Ingeborg-Drewitz-Allee 1 · 79111 Freiburg
(Malraum im 2. OG)

Zeitrahmen:
Dauer: 4,5 Jahre
1 Abend in der Woche
1 Wochenende im Monat
3 Blockseminare (jeweils 4 Tage) im Jahr

Die Ausbildung orientiert sich in Stundenzahl und Inhalten an den aktuellen Richtlinien des BVAKT
(Berufsverband anthroposophischer Kunsttherapeuten). Die Anerkennung durch den Berufsverband wird angestrebt.

Kosten:
275 € im Monat

Matthias Grünewald Kunstschule – Arbeiten „Kristalle, Glas, Berge”

Profil

• Anthroposophische Kunsttherapie

• Gründliche künstlerische Basisausbildung in Malen, Zeichnen und Plastizieren

• Entwicklungsgesetzmäßigkeiten des menschlichen Lebens unter besonderer Berücksichtigung der ersten drei Jahrsiebte

• Medizinische Grundlagen / Krankheitslehre

• Wesensgliederdiagnostik

• Kunst- und Kulturgeschichte als Spiegel der Bewusstseinsentwicklung

• Pflanzenfarben in Anwendung und Wirkung

Matthias Grünewald Kunstschule – Arbeit „Kristalle”

Wirkung

Spezielle Malweisen und Zeichenmethoden sowie plastisches Arbeiten werden in der Kunsttherapie gezielt eingesetzt. Durch diese werden schöpferische Prozesse angeregt, die heilsame Kräfte freisetzen.

Die Kunsttherapie stärkt grundsätzlich die Lebenskräfte und nimmt auf Krankheitsprozesse einen heilungsfördernden Einfluss. Somit wirkt sie auch gesundheitsbildend und gesundheitserhaltend.

Kunsttherapie erhellt die biographische Lage und hilft, die eigenen Lebensmotive zu finden.

Matthias Grünewald Kunstschule – Arbeit „Magenta”

AusbilderInnen

Isa Barlak Anthroposophische Kunsttherapeutin (BVAKT) / Dipl. Kunstpädagogin
Elisa Dudinsky Kunstpädagogin / Waldorflehrerin
Frank Grave Plastiker / Waldorflehrer
Annette Himmelstoß Anthroposophische Ärztin
Herbert Himmelstoß Dipl.-Kunsttherapeut / Waldorflehrer
Dagmar Kornbrust Anthroposophische Kunsttherapeutin (BVAKT) / Heikpraktikerin Psychotherapie
Hedwig Rössle Anthroposophische Kunsttherapeutin (BVAKT)
Klaus Schley Werklehrer / Kunstpädagoge / Waldorflehrer
Rosemarie Szemkus Anthroposophische Kunsttherapeutin (BVAKT) / Heilpraktikerin
Elisa Wannert Dipl. Kunstpädagogin / Designerin / Waldorflehrerin
Wolfram Waschow Eurythmist / Heileurythmist

… und GastdozentInnen

Matthias Grünewald Kunstschule – Arbeit „Pastelle”

Studieninhalte

Kunsttherapie-Ausbildung Matthias Grünewald Kunstschule e.V.

Das 1. Studienjahr umfasst:
11 Wochenenden / 3 Blockseminare á 4 Tage
Unterricht 1 mal wöchentlich (37 Wochen/Jahr)

Das Kerncurriculum des ersten und zweiten Studienjahres
können Sie der PDF-Datei entnehmen.

Matthias Grünewald Kunstschule – Arbeit „Kegel”

Ziele

Grundständige Ausbildung zum anthroposophiuschen Kunsttherapeuten mit dem Schwerpunkt
im Kindes- und Jugendalter.

Der Weg zum Therapeuten bewirkt eine Klärung und Wandlung in der eigenen Biographie sowie Sicherheit im Umgang mit künstlerischen und therapeutischen Prozessen.

Die Anerkennung vom Berufsverband anthroposophischer Kunsttherapeuten (BVAKT) wird angestrebt.

Matthias Grünewald Kunstschule – Arbeit „Form”

Impressum

Matthias Grünewald Kunstschule e.V.

Büro
Elsa Brändströmstr. 25
79111 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: +49 761 – 556 558 97

E-Mail: info@matthias-gruenewald-kunstschule.de

Internet: www.matthias-gruenewald-kunstschule.de

Fotos by www.fotolia.com und www.shutterstock.com

Alle verwendeten Inhalte, Bilder und Grafiken sowie das Layout dieser Websites unterliegen dem Urheberrecht.
Die unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Websites ist untersagt.
Dies gilt ebenso für die unerlaubte Einbindung einzelner Inhalte oder kompletter Websites auf Websites anderer Betreiber.
Alle Rechte vorbehalten. Sofern eine ausdrückliche Erlaubnis zur Verlinkung von anderen Anbietern erteilt wird,
müssen unsere Websites alleiniger Bestandteil des Navigationsfensters sein. Die Informationen dürfen dann nicht verändert oder verfälscht werden.